Technische Daten und Informationen

Hinweise zum Betrieb von SALINA Breeze

Grundlegende Empfehlungen

Befüllen Sie SALINA Breeze nur mit entkalktem Wasser oder betreiben Sie SALINA Breeze mit einer Osmose Anlage.
Das Wasser kann mit haushaltsüblichem Kochsalz mineralisiert werden. Wasser und Salz müssen in regelmäßigen Abständen nachgefüllt werden. Dieser Vorgang kann auch voll- oder teilautomatisiert werden, wenn Sie das möchten.

In Abhängigkeit von der Raumtemperatur, der Größe der Anlage und der Raumgröße verdunstet die Saline im Betrieb mehr oder weniger Wasser. Um sicher zu stellen, dass die Pumpe keinen Schaden erleidet, empfehlen wir daher die regelmäßige Kontrolle des Wasserstands.

lssanueller Betrieb

Wenn Sie die Saline manuell betreiben, beachten Sie bitte diese Punkte:

  • Regelmäßige Kontrolle des Wasserspiegels
  • Nachfüllen der Saline nur mit entkalktem Wasser (dieser Vorgang kann auf Wunsch auch automatisiert werden, siehe unten).
  • Die Salzkonzentration sollte zwischen 6 und 20 % liegen. Das Wasser kann mit haushaltsüblichem Kochsalz mineralisiert werden.

Wasserstand

Bitte achten Sie darauf, dass sich immer genügend Wasser in der Saline befindet, um die Pumpe vor Schäden zu schützen. Beim ständigen Betrieb können je nach Raumtemperatur und Raumgröße mehrere Liter Wasser aus der Sole verdunsten. Den tatsächlichen Wasserstand können Sie aber gut am vorhandenen Wasserstandsanzeiger kontrollieren!

Ein konstanter Wasserstand garantiert Ihnen dauerhaft und uneingeschränkt die positive Wirkung von SALINA Breeze.

Salzgehalt

Durch Auskristallisation am Schwarzdorn-Reisig verringert sich im Laufe der Zeit die Salzkonzentration in der Sole. Die Salzkonzentration sollte immer zwischen 6 und 20 % liegen. Bei Bedarf ist ein Ergänzen von etwas Salz notwendig. Hierfür eignet sich haushaltsübliches Kochsalz.

Um den Salzgehalt der Sole zu bestimmen, empfehlen den Kauf eines Messgerätes, das die Salzkonzentration über die Messung der Leitfähigkeit bestimmt. Solche Messgeräte sind leicht zu bedienen und liefern ausreichend genaue Meßergebnisse.

Gerne nennen wir Ihnen auf Anfrage geeignete Messgeräte. Je nach Art und Ausführung kostet diese Geräte zwischen 20,00 € und 60,00 €. Beim Kauf einer Saline können Sie ein Messgerät mitbestellen.

 

Automatisierter Betrieb

Wie beschrieben, muss in regelmäßigen Abständen Wasser und Salz nachgefüllt werden.
Dieser Vorgang kann voll- oder teilautomatisiert werden.

Als Zubehör für einen automatisierten Betrieb bieten wir eine Wasserenthärtungsanlage bzw. Osmoseanlage an. Diese qualitativ hochwertigen Anlagen werden von einer Fachfirma geliefert und selbstverständlich vom Fachmann installiert.

Um die Konzentration des Salzes auf einem optimalen Niveau zu halten, gibt es optional die Möglichkeit, eine vollautomatische Dosieranlange zu installieren.

Ein automatisierter Betrieb ist für Salinen jeder Größe möglich.

 

Individualisierung

Unsere Saline besteht aus hochwertigen Edelstahl – der besondere optische Reiz dieses Materials fügt sich aber möglicherweise nicht in jeder Umgebung harmonisch ein. Deshalb ist es möglich, Ihre Saline außen mit Naturstein, wie z. B. Marmor oder Granit zu verkleiden.

Sprechen Sie uns an – wir finden die optimale Lösung für Ihre Wünsche und Vorstellungen!

Hinweise zur Erstinbetriebnahme

Vor der ersten Inbetriebnahme von SALINA Breeze sollten Sie bitte folgendes beachten, sodass die Saline optimal läuft:

Beim Transport verrutschen die Schwarzdornbündel durch Vibrationen leicht, deswegen sollte man unbedingt vor dem ersten in Betrieb nehmen die Schwarzdornbündel vorsichtig bis an die Rückwand der Saline zurückschieben. In der ersten Betriebsstunde müssen diese außerdem mehrmals mit der Hand zurückgeschoben werden. Bitte lassen Sie Vorsicht walten und achten Sie auf Ihre Finger.

Anfangs stellen Sie die Wassereinlaufschiene mittig. Wenn der vordere Teil der Schwarzdorne nass geworden ist, können Sie die Wassereinlaufschiene hinten fixieren. Dafür drehen Sie die angebrachten Stellschrauben links und rechts fest.

In der Einstellphase sollten Sie unbedingt Ihren Fussboden abdecken, um Salzwasserspritzer zu vermeiden. Ein geeigneter Bodenbelag wie Fliesen, Naturstein, usw. wäre von Vorteil. Ein Holzboden ist eher ungeeignet.

Die Meerwasserpumpe, die in Ihrer Saline zum Einsatz kommt, hat eine normale Garantie und hält im Normalbetrieb 3 bis 5 Jahre. Die Schwarzdornbündel halten bei regelmäßigem Betrieb zwischen 20 und 30 Jahren. Ständige Feuchtigkeit erhöht hier die Lebensdauer.
Eine Meerwasserpumpe und auch die Schwarzdornbündel können Sie gerne bei uns nachbestellen.
Bitte beachten Sie, dass die Schwarzdornbündel eine längere Lieferzeit haben.

 

 

Technische Daten

 

Höhe 1,80 m
Breite 1,40 m
Tiefe 0,60 m
Gewicht ca. 200 kg
Wasserbehälter 100 – 120 Liter
Wasserenthärtung optional
Osmoseanlage optional
automatische Dosieranlage optional